Der TSC Roßdorf ist satzungsgemäß ein gemeinnütziger Sportverein. Grundsätzlich sehen wir es als unser Ziel an, den Tanzsport zu fördern und zu pflegen. Insbesondere kommt dem TSC die Aufgabe zu, in Roßdorf und Umgebung das „Tanzen für Jedermann“ anzubieten. Tanzen ist eine sportliche Betätigung mit Rhythmus nach Musik und kann erwiesenermaßen dazu beitragen, fit zu bleiben bis ins hohe Alter. Grundsätzlich sind es die klassischen Standard- und Lateintänze, die bei uns getanzt werden. Diese werden ergänzt mit Partytänzen wie z.B. Salsa etc. In diesen Tänzen können unsere Tanzsportfreunde auch das Tanzsportabzeichen (DTSA) erwerben.

Historisches

Im Jahre 1984 haben tanzsportbegeisterte Roßdorfer am 17. September den Tanzsportclub Roßdorf, kurz TSC, gegründet. Es waren hauptsächlich Freunde und Nachbarn der Familie Bernd und Roswitha Wolf. Unser heutiges Ehrenmitglied Bernd Wolf wurde damals zum Gründungsvorsitzenden gewählt. Er stellte zusammen mit dem Vorstandsteam den TSC in kürzester Zeit auf stabile Beine und integrierte somit den neuen Verein in die bestehende, sehr aktive Vereinslandschaft von Roßdorf. Die ersten Trainer waren Daniela Mondorf und Robert Wolf, ein zu dieser Zeit erfolgreiches Tanzpaar im hessischen Landesverband.

Ein existentielles Thema in der Gründerzeit war die Raumfrage: Wo können wir den Tanzsport mit der erforderlichen Flächengröße betreiben? Wo ist unser Vereinsmittelpunkt?

Noch in der Amtszeit des damaligen Bürgermeisters und späteren Landrats Alfred Jakoubek ließ die Gemeinde den historische Sonnensaal der Gaststätte „Zur Sonne“ für die Nutzung durch Roßdorfer Bürger und Vereine renovieren (die Bauleitung wurde ehrenamtlich von unserem damaligen Mitglied Ulrich Nabert durchgeführt). Seit dieser Zeit steht der Sonnensaal unserem Verein als Tanz- und Trainingsraum zur Verfügung. Wir hatten unseren Vereinsmittelpunkt gefunden. So konnten wir im Jahre 2014 stolz auf dreißig Jahre Vereinsleben zurückblicken.

Die Anzahl der Mitglieder unseres Vereins bewegte sich längere Zeit um die sechzig aktive Tanzsportfreunde. Dazu kommt eine Reihe von passiven Mitgliedern, die aus verschiedenen Gründen nicht am Training teilnehmen können, aber dem Verein verbunden bleiben. Die Mitglieder tanzen in vier Gruppen an drei Abenden in der Woche im historischen Sonnensaal.